Bakari bleibt bei uns

In den letzten Tagen ist die Entscheidung gereift unser Rudel nochmals zu vergrößern. Bakari hat sich nach Auszug seiner Geschwister so unkompliziert und liebevoll in unser Familienleben integriert, dass wir es nicht mehr schaffen in abzugeben. Es haben sich zwar noch mehrere Interessenten für diesen tollen Rüden interessiert, aber diese konnten alle nicht unseren Ansprüchen genügen. Das Schicksal schreibt seine eigenen Geschichten. Wir freuen uns schon sehr über die gemeinsame Zukunft mit Bakari und die unendlich schönen Augenblicke welche er uns mit Sicherheit schenken wird. Er wird unser Rudel bereichern und wir alle werden an den neuen Herausforderungen wachsen. So sieht unser kleiner Liebling aus, gerade mal 9 Wochen alt.

Besonders glücklich sind wir auch über das Feedback der neuen Welpeneltern/Familien. Alle kleinen Löwenjäger haben im Nu die Herzen erobert und fühlen sich in ihrem neuen Rudel sehr wohl. Wir sind sehr froh, so tolle und liebevolle Familien gefunden zu haben. Die kleinen Löwenjäger werden es dort sehr gut haben und behütet aufwachsen. Die Abgabe eines Welpen ist ja auch immer ein großer Vertrauensbeweis. In den vergangenen Wochen konnten wir zu den neuen Rudelführern eine innige “Herz-zu-Herz-Verbindung” aufbauen und deshalb sind wir uns sehr sicher, dass dieses Vertrauen auch gerechtfertigt und gut angelegt ist. Wir freuen uns über jede neue Info in unserer “Shurugwi WhatsApp-Gruppe” und verfolgen gespannt das Aufwachsen der kleinen Energiebündel. Ein ganz herzliches Dankeschön hierfür an die neuen Familien der kleinen Löwenjäger. Ihr seid die Besten !!

Autofahren geübt

Ende letzter Woche haben wir unsere kleinen Löwenjäger ins Auto gepackt und haben zusammen mit Mama Themba einen kleinen Ausflug gemacht. Wir wollen die kleinen Racker bereits ein wenig an das Autofahren gewöhnen, damit die Reise zu den neuen Rudelführern ohne großen Stress abläuft. Am kommenden Wochenende machen sich die Welpen auf die Reise in die große weite Welt. Sie werden bei den neuen Familien einziehen und ein neuer Abschnitt beginnt. Wir haben sie bereits bestens darauf vorbereitet und wir sind uns sicher, dass sich die kleinen Mäuse dann auch gleich unkompliziert ins neue Rudel integrieren. Wir sind uns hundertprozentig sicher, dass es die Kleinen in ihren neuen Familien sehr gut haben werden. Die vergangenen Besuchswochenenden der Welpeninteressenten waren für alle Beteiligten ein einmaliges Event. Wir sind überaus glücklich so tolle, liebevolle und warmherzige neue Familien für unsere Welpen gefunden zu haben. Bevor die große Reise ansteht wir uns Zuhause noch die Tierärztin besuchen um alle Welpen zu untersuchen und anschließend zu impfen und zu chipen. Tags drauf werden die Welpen dann vom VDH-Zuchtwart begutachtet und jeder Welpe erhält ein Wurfabnahmeprotokoll, welches wir jedem neuen Rudelführer aushändigen werden. Ab dann sind die Koffer gepackt und es kann losgehen. Mal sehen wie es uns dabei geht. Bestimmt werden wir die ein oder andere Träne vergießen.

Der wunderhübsche kleine Rüde Bakari sucht noch ein liebevolles und warmherziges Zuhause mit ausgeglichenen und konsequenten Personen bzw. Rudelführern. Sollten Sie sich angesprochen fühlen, dann nehmen Sie bitte unter 0871-53133 Kontakt mit uns auf.

2 kleine Löwenjäger sind noch zu vergeben

Wir suchen noch für zwei unserer kleinen Löwenjäger liebevolle, warmherzige und ausgeglichene Rudelführer. Es ist noch jeweils ein Rüde sowie eine Hündin zu vergeben. Interessenten können sich gerne unter der Tel. Nr. 0049 871 53133 oder 0049 160 94810464 melden.

Die letzten Tage standen voll im Zeichen von Verwandtschafts- und Freundesbesuchen. Wir freuen uns sehr, wenn sich unsere lieben Freunde und Familienmitglieder an unseren kleinen Welpen nicht satt sehen können und wenn die Kleinen dann richtig durchgeknuddelt werden. Für unsere kleinen Löwenjäger ist es auch eine sehr gute Erfahrung, bereits im Alter von nun 6 Wochen Kontakt mit kleinen Kindern zu bekommen. Bilder sagen mehr als tausend Worte, darum seht selbst, was sich in den letzten Tagen so alles getan hat.

Das Welpenparadies im Freien wird zunehmend erforscht

Nachdem es ja letzte Woche fast nur Regentage gab, waren die Kleinen etwas zaghaft das “Welpenparadies” im Freien zu erforschen. Seit dem Wochenende aber sind die kleinen Mäuse drauf und dran immer mehr die große weite Welt zu erforschen. Natürlich sorgen wir Rudelführer dafür, dass fast täglich neue Herausforderungen platziert und angeboten werden. Heute allerdings hat es im Schatten 35° Celsius und es ist sowohl für uns Menschen, als auch für die kleinen Löwenjäger recht anstrengend draußen. Gerade mal 5 Wochen alt, wissen die Welpen aber bereits eigenständig wann es in dieser Hitze zu viel wird und sie begeben sich zum chillen oder spielen in den angenehmen Innenbereich. Heute wurde auch bereits ein erster Minipool aufgebaut um die Rasselbande auch an dieses Element zu gewöhnen. Bereits hier lässt sich erkennen, dass wir Rhodesian Ridgeback´s züchten und keine Labradore  :lol:   …………..mal sehen wie sich der Umgang mit dem Wasser in den nächsten Wochen entwickelt. Die meisten unserer Welpen haben bereits die 4 kg-Marke gerissen. Alle “Mäuse” nehmen ordentlich zu, einer muss meistens gebremst werden (Insider wissen wen wir meinen ;-)  ) und entwickeln sich prächtig. Besonders schön ist es für uns zu sehen, wie vorsichtig und achtsam Aruna, die große Halbschwester der Kleinen, mit den Welpen spielt und wie sie bereits Erziehungsaufgaben wahrnimmt.

Wie die Zeit vergeht !

Morgen werden unsere kleinen Löwenjäger bereits 5 Wochen alt. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Wir hatten am vergangenen Wochenende unser erstes Besuchswochenende für Welpeninteressenten. Es war wirklich wunderschön zu sehen, wie mit funkelnden Augen die kleinen Mäuse begutachtet und geherzt wurden. Immer wieder ein besonderer Moment für jeden Züchter. Besonders gefreut hat es uns, dass wir an diesem ersten Besuchswochenende bereits acht liebevolle und warmherzige neue Familien, bzw. Rudelführer für unsere Welpen gefunden haben. Am kommenden Wochenende kommt es daher also zu einem Wiedersehen mit diesen Familien und wir freuen uns schon sehr darauf, denn dadurch kann bereits eine intensivere Bindung zu den Welpen hergestellt werden. Beim A-Wurf war dies der Beginn von vielen wunderbaren Freundschaften die sich entwickelt haben. Wir hoffen, dass dies beim B-Wurf ebenso sein wird und dass wir viele neue Mitglieder in unserer “Shurugwi-Familie” begrüßen dürfen. In unserem Welpenareal werden nun zunehmend mehr neue Spielsachen und Herausforderungen platziert. Eine willkommene Abwechslung für unsere Kleinen. Ebenso wird nun täglich die Geräusche-CD abgespielt um die kleinen Löwenjäger bereits jetzt an alle möglichen Umweltgeräusche zu gewöhnen. Bisher alles nur sehr sehr leise und achtsam, damit sich die Welpen auch wirklich stressfrei daran gewöhnen. Jeden weiteren Tag wird dann die Lautstärke erhöht und beobachtet, wie die kleinen Löwenjäger darauf reagieren.

Für zwei zuckersüße kleine Welpen suchen wir noch liebevolle und ausgeglichene Familien, bzw. Rudelführer. Falls Interesse an einem Shurugwi-Welpen besteht, kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0871-53133, denn wir möchten im Vorfeld die neuen Familien so gut wie möglich kennenlernen.

Den kleinen Löwenjägern geht´s super

In der dritten Lebenswoche kann man förmlich zusehen wie die Kleinen wachsen. Die Zufütterung klappt prima und der angerührte Welpenbrei ist heiß begehrt. Natürlich schaut es nach der Fütterung aus wie auf dem Schlachtfeld  :lol:   Alle Welpen stehen nicht nur um den Futterring, sondern schon auch mal mittendrin. Am Wochenende findet das erste Besuchswochenende statt und viele angemeldete Interessenten freuen sich schon riesig auf dieses Event. Bis zum kommenden Wochenende werden dann die Welpen auch von ihrer Wurfbox in das neu gestaltete Welpenzimmer umziehen. Das wird zwar ungewohnt sein und von den Kleinen mit Sicherheit auch nicht unkommentiert gelassen, aber ab dann haben diese die Möglichkeit die große weite Welt zu erkunden und von dort auch Ausflüge ins Freie zu machen. Wir freuen uns schon riesig darauf, denn das neue Welpenareal ist wirklich super geworden und eine tolle Spielwiese für die “kleinen Mäuse”. Unter der Rubrik “Zucht – B-Wurf” sind nun auch wieder neue aktuelle Portraits der kleinen Löwenjäger eingestellt. Viel Spaß !

Neues aus der Wurfbox

Die kleinen Mäuse haben bereits seit an paar Tagen alle die Augen geöffnet und ein weiterer Sinn erleichtert somit die Suche nach Mama´s Zitze. In der Wurfkiste wird es zunehmend agiler und der Kampf um die Milchbar wird auch immer heftiger. Kein Wunder, denn meistens wollen alle gleichzeitig an die Milchbar, aber Mama´s Anzahl der Zitzen ist nun mal begrenzt. Das Laufen auf vier Beinen gelingt auch immer besser und das Repertoire der hündischen Laute und Verhaltensweisen steigert sich täglich. Da wird schon mal der kleine Bruder oder die kleine Schwester ein wenig angeknurrt wenn es zu lästig wird. Die erste Entwurmung haben alle bestens überstanden und seit gestern haben wir begonnen die kleinen Löwenjäger an eine andere Welpenmilch heranzuführen…………die Zufütterung hat begonnen. Dass man seine Nahrung nun nicht mehr nur durch saugen an den Zitzen bekommt, sondern auch durch lecken, bzw. schlabbern muss erst gelernt werden.

Halbschwester Aruna und Tante Momo entspannen derweilen im Garten von der anstrengenden Welpenbetreuung :-D Insbesondere Aruna ist es sehr wichtig, bei der täglichen “Wiege-Prozedur” direkt neben der Waage zu sitzen, das Ganze zu beaufsichtigen und jeden neuen Bewohner zu beschnuppern.

Geburtsgewicht nahezu verdoppelt

Einige unserer kleinen Löwenjäger haben ihr Geburtsgewicht am Tag 10 nach der Geburt bereits verdoppelt. Unser tägliches mittägliches Wiegen wird wohl heute das Ergebnis bringen, dass dies heute dann jeder geschafft hat. Wir sind sehr froh, dass die Welpen gut an Gewicht zulegen und somit voll im Soll sind. Ebenso beginnen bereits die Ersten die Augen zu öffnen. Für uns Züchter immer auch ein ganz besonderer Moment. Wir haben uns bereits in jeden kleinen Racker unsterblich verliebt. Mama Themba versorgt die Kleinen sehr liebevoll und aufopfernd. Ihr fällt es immer noch schwer, die Wurfbox mal für mehrere Minuten zu verlassen. Wenn alle Welpen die Augen komplett geöffnet haben, dann werden wir unter der Rubrik B-Wurf neue Fotos von den Individuen einstellen. Ende der Woche werden die Welpen das erste mal entwurmt. Dieses Prozedere werden sie wohl erwartungsgemäß wenig gut finden, denn dann bekommen sie eine Entwurmungspaste verabreicht die ihnen so gar nicht schmeckt. Aber da müssen sie durch die kleinen Löwenjäger ;-)

Mama Themba und den Welpen geht es gut

Nach der anstrengenden Geburt haben wir nun alle eine Portion Schlaf nachgeholt. Hundemama Themba und ihren Welpen geht es bestens. Nicht nur Themba hat einen riesen Appetit sondern auch ihre kleinen Racker bedienen sich fleißig an der Milchbar. So können wir zu unserer Erleichterung beim täglichen “Wiege-Prozedere” feststellen, dass jeder der einzelnen kleinen Löwenjäger an Gewicht zunimmt. Die letzten Tage hat sich Themba fast gar nicht aus der Wurfbox herausbewegt, nur um mal kurz “ihr Geschäft zu erledigen” oder was zu fressen. Mittlerweile aber verlässt die Hundemama auch schon mal für ein paar Minuten die kleinen Mäuse und ruht sich neben der Wurfbox aus.

Ab sofort gibt es auch unter der Rubrik “Zucht – B-Wurf” Fotos bzw. Impressionen von den einzelnen Welpen. In gewissen Abständen stellen wir hier Fotos von den kleinen Individuen ins Portal um die Veränderungen der kleinen Löwenjäger mit verfolgen zu können. Viel Spaß !  :-D  

10 kleine Löwenjäger erblickten das Licht der Welt

Wir sind überglücklich mitteilen zu können, dass unsere liebe und tapfere Themba gestern 10 kleine Löwenjäger zur Welt gebracht hat. Themba und alle Welpen sind gesund und müssen sich nun erst mal von der langen und anstrengenden Geburt erholen…..die zweibeinigen Rudelführer übrigens auch  ;-)   In der Wurfkiste ist nun die Milchbar für 7 Rüden und 3 Hündinnen eröffnet. Wir bedanken uns bei allen recht herzlich, die uns die Daumen gedrückt haben und im Geiste bei uns waren. Besonders bedanken wir uns auch bei Sarka Stusakova, der Deckrüdenbesitzerin von Elvis, dass Sie uns ihr Vertrauen geschenkt hat. Hier ein paar Impressionen aus der Wurfbox.